HÄNSEL UND GRETEL (2019)

Choreographie/Tanz : Katerina Vlasova und Amadeus Pawlica

Premiere: 11.12.2019 Theateratelier Offenbach

Gefördert durch die Stadt Offenbach am Main, Theateratelier 14H

Das Märchen „Hänsel und Gretel“ erzählt die Geschichte der beiden Geschwister welche von ihren Eltern im Wald ausgesetzt und von einer bösen Hexe gefangen gehalten werden. 

Es beginnt damit, dass die Stiefmutter von Hänsel und Gretel ihren Mann, einem armen Holzfäller, dazu überredet, aufgrund der finanziellen Not, die beiden Kinder im Wald auszusetzen. Weil Hänsel die beiden bei ihrem Gespräch aber belauscht, weiß er den Plan der Eltern zu umgehen. Beim ersten Ausflug, legt er weiße Steine entlang des Weges, damit er und Gretel wieder nach Hause finden. Nachdem der Versuch die beiden auszusetzen missglückte, startet der Vater einen zweiten Versuch. Abermals, legt Hänsel eine Spur, allerdings besteht diese aus Brotkrümeln und wird von den Vögeln gefressen. Da sich die beiden Geschwister nun nicht mehr nach Hause finden, irren sie im Wald umher und stoßen dabei auf ein Haus aus Lebkuchen und Gepäck. Die Bewohnerin dieses Hauses ist eine Hexe und nimmt Hänsel und Gretel gefangen. Wir begleiten die beiden Geschwister auf ihrem Abenteuer und sehen wie sie sich aus den Fängen der Hexe befreien.

Eine Geschichte über Mut, Zusammenhalt und Hoffnung für die ganze Familie.